Fotos

Stever und Lippe erleben

phoca thumb l 20150927 123503

28.02.2016 Heute möchte ich euch eine neue Runde um Olfen vorstellen. Nachdem im letzten Jahr in Olfen an verschieden Stellen neue kurze Radwege im Bereich der Stever und Lippe angelegt wurden und auch einige neue Aussichtsplattformen im Bereich der Lippe gebaut wurden bin ich diese jetzt in einer kleinen Runde um Olfen gefahren.

phoca thumb l 20151031 154307Ich starte an der der Ballsporthalle und fahre zur Steveraue um den Sportplatz herum. Weiter dem Steverauenrundweg folgend, bis ich am Kanaldamm ankomme. Hier fahre ich nicht wie ausgeschildert nach rechts , sondern nach links Richtung Stever. Unter der Dreibogenbrücke hindurch und eigentlich sofort dem Damm hinauf. Aber wie auf der Karte zu sehen ist, bin ich noch bis zum neuen Steverstrand gefahren. Oben auf der Dreibogenbrüche folge ich weiter den Steverauenrundweg Bis ich an der kleine Kökelsumer Brücke ankomme. Hier an der Aussichtsplattform Steveraue starten im Sommer die Floßtouren der Stadt Olfen. Anschließend fahre ich weiter zur Füchtelner Mühle und drehe eine kleine Runde über den ehemaligen Campingplatz. Hier wurde im letzten Jahr die Steverumflut neu gestaltet und eine Fischtreppe eingebaut. Die beiden dort noch stehenden Brückenpfeiler geben Hoffnung,phoca thumb l 20160228 115919 dass wir hier bald wieder über eine kleine Brücke fahren können und somit das kurze Stück entlang der Kökelsumerstraße sparen können. Die nächste Möglichkeit nach der Brücke nutze ich wieder und fahre Richtung Westen, dann durch den Wald bis zum Gut Eversum. Hier fahre ich ein kurzes Stück zurück Richtung Olfen. Überquere aber nach dem Freizeitpark die Straße und fahre dann seitlich des Waldferiendorfes bis zur ehemaligen Lippeschleuse Vogelsang. Hier sind heute nur noch ein paar Stromschnellen. Weiter geht es durch den Wald, weiter der Lippe folgend bis zur nächsten großen Aussichtsplattform am Lippebogen. Auch diese Plattform wurde im letzten Jahr neu gebaut. Auf der der Dattelner Seite Lippeaue steht wieder ein Storchenhorst. Vielleicht sollte ich demnächst mal mein Fernglas mitnehmen. Jetzt geht es weiter an der Kläranlage vorbei Richtung Krähenbusch zur nächsten Plattform. phoca thumb l 20160228 115850Ein weinig muss man hier aufpassen der Weg ist nicht ausgeschildert, aber kurz bevor der Wald dann zu Ende ist, kommt auf der rechten Seite ein Schlagbaum, an dem man in den Wald fahren muss. Der weg ist nicht ausgeschildert. Nach wenigen Hundert Metern erreiche ich die nächste Plattform. Auf der rechten Seite kann man noch gut den erkennen, welche Kraft der letzte Sturm hatte.

Jetzt geht es wieder ein Stück zurück bis zum Wald. Dann zweigt ein Weg nach Links ab, den ich fahre. Im letzten Sommer war dieser Weg noch nicht zu befahren. Umgestürzte Bäume und abgebrochen Kronen versperren den Weg. Etwas weiter, ungefähr an der alten Feldscheune führt ein neuer Weg wieder zur Lippe, vorbei an der Ruine der alten Rauschenburg, unterquert anschließend sie Bundesstraße 235 und endet fast an dem Hotel zur Rauschenburg. Eine schöne Gelegenheit im Sommer sich im Biergarten nieder zu lassen. Aber ich fahre heute weiter an der alten Fahrt des Dortmund Emskanals entlang, bis ich das alte Hafenbecken erreiche. phoca thumb l 20150927 122207Auch hier erkennt man das sich in Olfen im letzten Jahr einiges geändert hat. Der ganze Bereich um das Hafenbecken wurde neu gestaltet. Jetzt fahre ich zur Kirche herunter und durch die Innenstadt, dem Grünen Weg wieder zur Ballsporthalle. Die beschriebene Runde hat eine Länge von ca. 23 km und ist eigentlich in 90 min bequem zu fahren. Wenn man aber, wie ich, sich an jeder Stelle etwas umschaut, was auch interessant ist, oder im Sommer im dem ein oder anderm Biergarten einkehrt, dann kann daraus auch ein Nachmittag füllendes Programm werden.

 

 

Anmerkung: Die Fotos stammen, wie Ihr vielleicht seht, schon aus dem Jahr 2015